FSJler gesucht

Erstellt am 21.07.2021

Freiwilliges soziales Jahr in der Kirchengemeinde

Die evangelische Christus-Kirchengemeinde Olfen hat eine Stelle für ein freiwilliges soziales Jahr im Kinder- und Jugendbereich zu vergeben!

Träger:

Amt für Jugendarbeit der EKvW in Villigst

Einsatzstelle:

Ev. Christuskirchengemeinde Olfen, Von-Vincke-Str. 21, 59399 Olfen

Projektpartner:

Ökumenischer Arbeitskreis Asyl Olfen (AK Asyl)

Arbeitsfeld:

Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Konfirmandenarbeit, interkulturelle Jugendarbeit

Start:

01.08.2021 oder später

Umfang:

39 Stunden pro Woche

Die ev. Kirchengemeinde Olfen hat eine Einrichtung der offenen Tür für Kinder von 6 - 12 Jahren. In der Arbeit mit Konfirmanden (KA) gibt es Gruppen für den KA3 (3. Schuljahr), KA7 und KA8 (7. bzw. 8. Schuljahr). Die Kirchengemeinde arbeitet außerdem daran, für die Übergangszeit zur nächsten KA-Stufe Angebote zu entwickeln.

Der AK Asyl ist ein offener Arbeitskreis, initiiert von den kath. und ev. Kirchengemeinden in Olfen und setzt sich für die Belange der Flüchtlinge ein. Dieser Arbeitskreis möchte interkulturelle Angebote und Projekte mit und für Jugendliche entwickeln.

Für diese Tätigkeitsbereiche suchen wir zur Unterstützung einen aufgeschlossenen FSJler, eine aufgeschlossene FSJlerin in Vollzeit für 1 Jahr.

Erwartungen: Kreativität, Aufgeschlossenheit (vor allem anderen Nationalitäten gegenüber), Begeisterung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Kommunikationsfähigkeit, (christlicher Glaube)

Wir bieten: Eine fachliche Anleitung und Unterstützung durch eine Dipl. Päd. / Dipl. Gem. Päd., ein Team aus engagierten Ehrenamtlichen und offene Gemeindemitglieder. Wir pflegen ein gutes und offenes Miteinander in der offenen Arbeit. Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die gerne neue Ideen kennenlernen und miteinander umsetzen.

Wir freuen uns über dein Ideenreichtum und deine Mitarbeit in unserem Team.

Bewerbungen bitte an: Pfarrer Thorsten Melchert, Von-Vincke-Str. 21, 59399 Olfen

Informationen zur Stelle: Jugendreferentin Nicole Funke (Tel.: 02595 / 3869191)